Frankonia Brunnen vor der Residenz
Sehenswürdigkeiten » Brunnen » Frankoniabrunnen

Der Frankoniabrunnen - ein beliebter Sammelpunkt an der Residenz

Der Frankoniabrunnen ist eine beeindruckende Brunnenanlage auf dem Residenzplatz in Würzburg, die zahlreiche Touristen auf dem Weg zur Würzburger Residenz, in ihren Bann zieht.

 

Zu Beginn trug der Frankoniabrunnen noch den Namen Luitpoldbrunnen oder auch Prinzregent-Luitpold-Brunnen, da er den gleichnamigen Prinzregenten würdigen sollte. Inzwischen kennt man ihn jedoch als den Frankoniabrunnen, der wie auch der Residenzpalast und der Residenzplatz ein Teil der Würzburger Residenz ist und damit auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. 

 

Der Frankoniabrunnen sollte ursprünglich nicht nur die Stadt Würzburg verschönern, sondern auch dem fränkischen Volk und seinen Helden gedenken. Der 1894 erbaute Brunnen wurde vom Architekten Gabriel von Seidl entworfen. 

 

Was hat es mit den Figuren auf dem Frankoniabrunnen auf sich?

 

Die Statue auf dem Sockel im Zentrum des Brunnens soll die Frankonia, das weibliche Symbol Frankens, darstellen. Ihr Blick geht in die Richtung des Doms. Sie ist umringt von den Abbildungen des Dichters Walther von der Vogelweide, des Malers Matthias Grünewald und des Bildhauers Tilman Riemenschneider. 

 

 

Wissenswertes für Besucher:

Der Frankoniabrunnen, der nicht nur bei Touristen, sondern auch bei den Würzburgern ein beliebtes Örtchen ist, ist rund um die Uhr geöffnet und steht frei zur Besichtigung. 

 

 

Frankonia Brunnen
Der Frankonia Brunnen befindet sich auf dem Platz direkt vor der Residenz.

ein beliebter Treffpunkt

Teil der Würzburger Residenz

UNESCO Weltkulturerbe

Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Lage

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden