Heuchelhof Skyline

Heuchelhof – der jüngste Stadtteil Würzburgs

Heuchelhof Stadtteil Würzburg
Die Stadtkarte darf gerne mit Verlinkung zu dieser Seite verwendet werden.

Der Heuchelhof ist der zweit südlichste Stadtteil von Würzburg. Er wird durch die Autobahn A3 von Heidingsfeld abgetrennt und liegt auf einem Hügel mit einer wunderschönen Sicht auf ganz Würzburg.

Heuchelhof liegt ebenfalls auf der linken Seite des Mains und hat knapp 10.000 Einwohner. Hochhäuser und Wohnsiedlungen prägen diesen relativ neuen Stadtteil.

Erfahre hier mehr über die Geschichte des Heuchelhofs.

Früher gehörte der Heuchelhof zum Stadtbezirk Heidingsfeld. Der relativ quadratisch angelegte Stadtteil Würzburgs ist der jüngste aller Stadtbezirke. Seit 1930 gehört der Heuchelhof zu Würzburg. Erst 1968 wurde er mit der Erschließungsstraße von Heidingsfeld ausgebaut.

Bis zum Jahre 1960 stand auf der Anhöhe ein Gut namens Heuchelhof, welches dann jedoch zum Verkauf stand. Daher stammt auch der Name des heutigen Stadtteils. Die Stadt Würzburg sah dies als Chance, hier ein neues Wohngebiet zu schaffen, da die Einwohnerzahl stark anstieg.

Im Jahr 1974 stieß man auf Spuren einer Siedlung aus der Jungsteinzeit. Auch früher lebten hier wohl schon Menschen auf der Anhöhe mit Ausblick auf den Main.

Der Heuchelhof ist heutzutage mit ringförmigen Straßen angelegt. Die Straßen sind nach verschiedenen Hauptstädten benannt: Straßburger Ring, Wiener Ring, Madrider Ring, Athener Ring, Prager Ring und Moskauer Ring.

Aufgrund der erstmals einfacheren Bauweise wohnen auf dem Heuchelhof viele Osteuropäer. Viele Würzburger nennen diesen Stadtteil daher auch „Klein-Moskau“. Die Mieten in den Hochhäusern sind relativ gering, sodass auch sozial schwächere Mitmenschen hier eine bezahlbare Wohnung finden können.

Gewerbegebiet Heidingsfeld
Der Heuchelhof liegt oberhalb des Katzenbergs und wird durch seine Hochhäuser geprägt.

Wie gelangt man zu Fuß, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Auto zum Heuchelhof?

Neben der Straßenbahnverbindung mit den Linien 3 und 5, die die Innenstadt mit dem Heuchelhof verbinden, gibt es auch eine Überquerung über die Autobahn direkt in das Wohngebiet von Heidingsfeld. Diese wurde in den letzten Jahren lange umgebaut.
Nachdem die Straße fertiggestellt wurde, können Heidingsfelder vom Katzenberg viel schneller zum Heuchelhof fahren oder auch laufen.

Die neu gestaltete Anlage lädt zusätzlich zum Verweilen, Fotografieren oder auch nur den Ausblick genießen ein, da man einen Blick über ganz Würzburg hat.

Was gibt es Besonderes auf dem Heuchelhof?

Der Heuchelhof ist wie eine eigene kleine Stadt. Bewohner und auch Touristen können hier alles finden, was man zum Leben benötigt.

Neben Supermärkten, Restaurants, Ärzten, Baumärkten gibt es auch einen Wertstoffhof und viele weitere Gewerbe, bei denen alle Bedürfnisse des täglichen Lebens abgedeckt werden.

Zwischen dem Heuchelhof und Rottenbauer befindet sich ein kleines Gewerbegebiet mit verschiedenen Firmen.

Der Heuchelhof ist auch Standort des Körperbehindertenzentrums Würzburgs. Des Weiteren gibt es auch eine Grund-, eine Mittelschule und mehrere Kindergärten.

Im Zentrum der Wohnsiedlungen befindet sich der Place de Caen. Dieser wirkt wie ein kleiner Marktplatz mit Geschäften ringsherum.

Auch Kirchen dürfen auf dem Heuchelhof nicht fehlen. In diesem Stadtteil können nicht nur Katholiken ihren Glauben ausüben.

Kirche auf dem Heuchelhof

Welche Freizeitaktivitäten gibt es auf dem Heuchelhof?

Teile des Heuchelhofs wurden 1999 in das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen.

Spielplätze, Freizeitbereiche und öffentliche Plätze wurden neugestaltet und aufgewertet. Läuft man durch die Wohnsiedlungen wird man besonders auf die vielen Spielplätze mit Schaukeln, Rutschen und Seilbahnen aufmerksam.

Die neu angelegte Verbindungsstraße, welche über die A3 führt, bietet viel Platz zum Spazieren gehen. Auch am Rande des Heuchelhofs kann man mit seinem Hund schöne Gassirunden drehen und ist schnell in ländlicher Gegend auf den Feldern.

Auch für Fahrradfahrer bietet der Heuchelhof einige schöne kurze Trails und Waldwege.

 

Nimm dir doch mal ein bisschen Zeit und entdecke den Heuchelhof mit all seinen Facetten selbst. Es lohnt sich!

Schafe auf dem Heuchelhof
Im Sommer sind auf dem Heuchelhof des Öfteren große Schafherden unterwegs.
  • Jüngster Stadtteil Würzburgs
  • Auch genannt: „Klein-Moskau“
  • Die Straßen sind ringförmig angelegt

Anfahrt

Lage