Grafeneckart Würzburg

Grafeneckart – das alte Rathaus in Würzburg

Der Grafeneckart ist ein historisches Gebäude bzw. ein Turm in Würzburg, Der Turm ist der älteste Teil des Würzburger Rathauses.

 

Wann wurde das Rathaus in Würzburg gebaut?

Das heutige große Rathaus wurde zwischen den Jahren 1898 und 1900 errichtet und in den Folgejahren dementsprechend erweitert.
Der zum Rathaus gehörende Grafeneckart ist ein romanisches Bauwerk für weltliche Zwecke. Im Gegensatz zu Sakralbauten (kirchlich genutzte Gebäude) ist der Grafeneckart ein Profanbau. Dieses Gebäude wurde 1316 schon von der Würzburger Bürgerschaft gekauft und als Rathaus genutzt.
Die Turmuhr im Grafeneckart wurde im Jahr 1456 angebracht.

An der linken Seite des Grafeneckarts befindet sich ein Nebengebäude, welches auch „Roter Bau“ genannt wird. Der Rote Bau ist auf der südlichen Seite des Eingangs und wird als einer von mehreren Eingängen zum Rathaus genutzt.

Woher kommt der Name Grafeneckart?

Seinen Namen hat der Grafeneckart vom bischöflichen Vize-Burggrafen Eckart de Foro. Dieser Mann wohnte früher dort und wurde in dem Gebäude auch ermordet.

Wurde der Grafeneckart im zweiten Weltkrieg zerstört?

Wie viele weitere historische Bauten wurde auch das Rathaus im 2. Weltkrieg zerstört. Anfang der 50er Jahre konnte das Rathaus rekonstruiert und neu errichtet werden. Der Grafeneckart und die Giebelfront des Roten Baus blieben fast unbeschädigt verschont.

Wann gibt es Führungen im Rathaus?

Von Mai bis Oktober gibt es für alle interessierten Touristen und auch Einheimischen jeden Samstag um 11 Uhr eine Führung durch das Rathaus. Die Führung dauert 1,5 Stunden und ist komplett kostenlos. Der Treffpunkt ist an der südlichen Seite des Rathauses gegenüber des 4-Röhren-Brunnens. Es bedarf keiner Anmeldung.

Was ist alles im Rathaus zu finden?

Heutzutage wird der Grafeneckart von der Stadt Würzburg als Verwaltungsgebäude genutzt. Sämtliche Bürgerbüros sind auf der Rückseite des Gebäudes in einem neueren Anbau zu finden.

Im Hauptgebäude des Grafeneckarts ist das Restaurant Ratskeller zu finden. Hier können Einheimische und Touristen in Würzburg gutes Fränkisches Essen genießen.

Im Erdgeschoss links vom Grafeneckart befindet sich ein Raum, welcher öffentlich zugänglich ist und die totale Zerstörung Würzburg an einem Modell zeigt. In diesem Beitrag gibt es mehr Informationen zu diesem Gedenkraum.

Im linken Nebengebäude des Grafeneckart Turms befindet sich der Wenzelsaal, welcher bei standesamtlichen Trauungen gerne genutzt wird.

Wissenswertes kompakt

  • Der Grafeneckart ist ein historischer Turm in Würzburg
  • Er ist Teil des alten Rathauses
  • Im Turm kann man die Zerstörung Würzburgs im 2. Weltkrieg anhand eines Schaubildes ansehen.

Anfahrt

Lage