Zwei Löwen auf der Löwenbrücke
Sehenswürdigkeiten » Brücken » Löwenbrücke

Die Löwenbrücke - bewacht von vier Löwenstatuen

Die Löwenbrücke ist eine von sieben Brücken in Würzburg. Über sie führt eine viel befahrene Straße mit drei Spuren, die ein wichtiger Zubringer in die Innenstadt ist. Auch die Straßenbahnlinie 3 und 5, die Heidingsfeld mit der Sanderau verbindet, fährt über die Löwenbrücke.

 

Wann wurde die Löwenbrücke gebaut?

Die ersten Planungen der Löwenbrücke begannen im Jahr 1882. Der tatsächliche Bau begann erst im Jahr 1891 und dauerte vier Jahre an. Die Brücke wurde komplett aus Anleihen finanziert.

Fertiggestellt und betriebsbereit wurde die Löwenbrücke am 25. August 1895.

Die Löwenbrücke besteht aus 5 Steinbögen und hat eine Länge von 205 Metern. Schiffe können mit einer Höhe bis zu 5,75 Metern unter der Löwenbrücke durchfahren. 

 

Woher kommt der Name Löwenbrücke?

Der Name Löwenbrücke hat sich erst später eingebürgert. Der ursprüngliche Name der Brücke ist „Ludwigsbrücke„. Denn sie wurde nach Ludwig III benannt. Ludwig III war der letzte König von Bayern und regierte bis 1918.

Die Ludwigsbrücke sollte damals ein Symbol für die friedliche Verbindung zwischen Franken und Bayern darstellen. Früher waren Franken und Bayern stark verfeindet.

Löwenbrücke wird sie genannt, weil vier Löwenstatuen an den Auffahrten stehen. Diese stammen aus der Erzgießerei Ferdinand von Miller. Jeder Löwe wiegt 1,4 Tonnen.

4 Löwen stehen auf der Löwenbrücke
Einer von vier Löwen aus Bronze.

Wurde die Löwenbrücke während des 2. Weltkrieges zerstört?

Im Gegensatz zu anderen Teilen Würzburgs wurde die Löwenbrücke am 16. März verschont. Beschädigt wurde sie dennoch etwas später.

Die Brücke wurde am 2. April 1945 von deutschen Soldaten gesprengt, um das Eindringen der Amerikaner zu verhindern.

Im Jahr 1949 begannen die Restaurierungsarbeiten der Löwenbrücke. Sie wurde wieder originalgetreu hergerichtet.

Sieh Dir die Löwenbrücke doch einmal näher an…

… dann stehst Du vor großen Bronzelöwen, die nach links und rechts auf Sie hinabschauen.
Insiderwissen: Ein Löwe kostete beim Bau 380.000 Reichsmark.

Entdecke auch den Laufbrunnen im Grottenstil auf der linken Seite des Mains. Der Brunnen liegt vor einer sehenswerten barocken Treppenanlage.

Links der Treppenanlage finden Sie auch öffentliche Toiletten.

Brunnen an der Löwenbrücke
Der Laufbrunnen am Treppenaufgang zur Löwenbrücke.
  • Echter Name: Ludwigsbrücke
  • Vielbefahrene Brücke
  • Zweitälteste Brücke Würzburgs

Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Lage

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden